Die Seite mit den Futter Rechnern für Hund und Katze

© Die-Philippinen.com/futterrechner/

Seite: hund-welpe

  Navigation 

Hintergrundinformation zum Thema Welpen und Futterbedarf: Vielen Hundehaltern ist es manchmal nicht richtig geheuer, wenn der Welpe fast "den ganzen Tag nur am fressen und schlafen ist".

Diesen Hundehaltern mag folgende Information eine Hilfe sein: Ihr Welpe muss während seiner Entwicklung etwa die 2 - 2,5 Menge an Energie durch sein Futter aufnehmen, als ein ausgewachsener Hund seiner aktuellen Größe.

Welpe + Trockenfutter (nach modifiziertem Atwater-Faktor)

Bitte eingeben:

Rohwerte:

Protein

Fett

Faser

Asche

Tiergewicht:

kg

Grundbedarf:

kcal je kg LGW (nach MKG)

Kohlenhydrat

Gehalt im Futter (in %) berechnet

Energiedichte

kcal je kg des Futters

ME

Mj/kg (umsetzbare Energie)

Bedarfsfaktor:

bis 40% Endgewicht ca. 2,0
bis 80% Endgewicht ca. 1,6
ab 80% Endgewicht ca. 1,2

Tagesbedarf

kcal

 

Tagesbedarf

g *

 

Informationen zum Rechner
1.) Der grau hinterlegte Teil berechnet aus den vier Eckwerten, die bei jedem Futter für Hunde und Katzen angegeben sein müssen, zunächst den prozentualen Anteil der im Futter enthaltenen Kohlenhydrate. Mit diesem Zwischenwert ist es dann möglich, die Energiedichte des Futters zu berechnen. Gleichzeitig wird Ihnen dieser Wert in Mj/kg umgerechnet.

2.) Im unteren, weiß hinterlegten Teil wird im selben Rechengang der tägliche Futterbedarf dieses Futters für einen Welpen berechnet. Dafür sind von Ihnen lediglich das aktuelle Gewicht und der Grundbedarf einzusetzen. Der erforderliche Wert für den Grundbedarf kann mit dem MKG- Rechner ermittelt werden.

3.) Die vorgegebenen Faktoren berücksichtigen die Gewichtsentwicklung bis zum Bereich von 80% des Gewichtes eines ausgewachsenen Tieres. Dies wird je nach Rasse etwa zwischen dem 8. bis 10. Monat erreicht. Die 40% des Endgewichtes werden etwa zwischen dem 3. - 4. Monat erreicht. Achten Sie darauf, das Futter auch wirklich entsprechend abgewogen zur Verfügung zu stellen, damit das Tier nicht zu große Muskel-/Fettreserven aufbauen kann, was gerade bei großen Rassen leicht zu Schäden bei der Skelettbildung führen kann, da die Knochen erst vollständig ausgebildet und gefestigt sein müssen.

*Achten Sie bitte unbedingt darauf, ein Futter mit einer der Entwicklung angepassten Energiedichte zur Verfügung zu stellen, da das Tier anfangs kaum in der Lage sein wird, derartige Mengen zu sich zu nehmen.



Flag Counter